Zwischen Kooperation und Korruption – Wie unabhängig ist die Wissenschaft?

Im Frühjahr gingen beim Science March 3000 Münchner Wissenschaftler auf die Straße. Sie forderten die Berücksichtigung wissenschaftlicher Fakten, insbesondere die über die Klimaerwärmung, in der Politik. Aber wird die Wissenschaft nicht auch zunehmend entwertet durch ihre Abhängigkeit von Industriegeldern? Das diskutierte die Juni-Sendung Wissenschaft Kontrovers bei Radio Lora München 92,4 mit Professor Dr. Christian Kreiß,…

Wissenschaft ist politisch!

Für eine funktionierende Demokratie sind Fakten grundlegend. Denn nur mit Hilfe verlässlicher Daten gelingt die parlamentarische Auseinandersetzung. Wo es sie nicht gibt, regiert Willkür. Darauf hat es die Neue Rechte angelegt. Mit Post-Fakten und alternativen Fakten, erfundenen Wahrheiten, also Lügen die Faktizität auszuhebeln und damit einer eigenen politisch opportunen Interpretation Geltung zu verschaffen. Diese Zusammenhänge…

Avanti, avanti Dilettanti?

Wissenschaft Kontrovers beim Bürgerradio Lora 92.4 beschäftigte sich in seiner Märzsendung 2017 mit Citizen Science. Wieviel Wissenschaftler steckt im Bürger? Wo verlaufen die Grenzen zwischen Wissenschaftlern und Laien? Sollten Wähler und Steuerzahler auch über Forschungsbudgets mitentscheiden? Unter Leitung von Günter Löffelmann diskutierten live im Lorastudio: Professor Dr. Michael Klein, Wissenschaftshistoriker, TU Berlin, München, Geschäftsführer der…

Wissenschaftsdebatte goes Kolumbien

Nach dem Friedensschluss mit der FARC blüht Kolumbien auf. Ein Koloss und Scharnier der Amerikas, reich an Natur- und Bodenschätzen, erwacht. Die Andenstadt Medellín gilt als eine der innovativsten Metropolen der Welt. Dort, an der Uniminuto Universität, stellte die TELI ihre Wissenschaftsdebatte vor. Uniminuto ist der Campus des einfachen Volkes, gegründet von Pater Herreros. Er…

Kann Europa noch mithalten?

Während Europa auf technische Innovationen für Senioren setzt, entwickeln Coder-Kids in Afrika Lösungen für eine bessere Zukunft – mobile Dienste per Handy und Smartphone, kreative Problemlösungen, die aus dem Nebeneinander traditioneller Kultur und moderner Technik entstehen, Brain-Gain durch Rückkehrer. Europa wird ohne die Afrikaner und ihre Kreativität nicht auskommen. Und sie werden kommen – so…

Verlieren wir unsere Identität in der virtuellen Welt?

Radio Lora Kontrovers im Dezember: Das Eintauchen in Computer-generierte Welten schafft völlig neue Spielerlebnisse, kann Patienten heilen und die Ausbildung bereichern, möglicherweise aber auch die Selbstwahrnehmung verändern und in die Sucht führen. Was ist davon Schein – und was Sein? Mit Prof. Dr.-Ing. Gerhard Rigoll, TU München, Fakultät Elektrotechnik & Informationstechnik, Lehrstuhl Mensch – Maschine…

Elite ETH Zürich – von vorgestern

Weckruf aus der Schweiz: Streitschrift liest renommierter ETH Zürich Leviten. Es fehlen ihr: Akademiker mit kulturübergreifender Kompetenz, Mut zum Sich-Einmischen, Vorantreiben einer Nord-Süd-Kooperation, wider den wachsenden Terror. Modell für die aufgeklärte Universität des 21. Jahrhunderts. Ein Gastbeitrag des Züricher Wissenschaftsjournalisten Beat Gerber. „Bisher ist es der Wissenschaft nicht gelungen, umsetzbare Lösungen für globale Herausforderungen wie…

Forschung im Elch-Test: Wo verläuft die Grenze zwischen Kooperation und Korruption?

Drittmittel, Industriesponsoring, Stiftungsprofessuren. Die Industrie mischt sich immer mehr in die Forschung ein. Ein Volkswirt fragt: „Wird die Forschung von der Industrie gekauft?“ Der Mann traut sich was. Christian Kreiß hat an der Hochschule Aalen eine Professur für Wirtschaftspolitik inne. In seinem Buch „Gekaufte Forschung“ schaut er hinter die Kulissen von Wirtschaft und Wissenschaft –…